Behandlung

Narben sind lebenslang sichtbare Folgen einer Hautreparatur, sei es nach einer Operation, einem Unfall, einer  Verbrennung, einer Hauterkrankung oder sonstigen Hautschädigungen. Sie erinnern die Betroffenen oft an traumatische Erlebnisse. Sie können als störend oder gar entstellend empfunden werden. Je nach Ursache, Lokalisation und Art kann zudem die Beweglichkeit stark eingeschränkt sein.

Früher wurden Narben als schicksalshaft hingenommen. Im Trend des steigenden Schönheits-Bewusstseins fühlen sich aber immer mehr Menschen unzufrieden mit ihren sichtbaren Narben und suchen auch bei kleinen Narben Hilfe zur Verbesserung des Aussehens und der Hautfunktion.

In der Tat existiert heute ein ganzes medizinisches Arsenal an Verfahren und Behandlungsmethoden. Mit der passenden Behandlung kann es gelingen, die Problemzone unauffälliger und beschwerdefreier zu machen.

Fest steht aber auch, dass es keine einzige Methode gibt, mit der allein alle Arten von Narben zufriedenstellend zu behandeln sind. So muss je nach Art der Narbe, der Lokalisation, der Ausdehnung, des Alters usw. jeweils der beste Weg gefunden werden. Meist müssen mehrere Verfahren kombiniert werden. Und: die Behandlung erfordert mitunter sehr viel Geduld und Zeit!

Aber ein sichtbarer Erfolg ist möglich! Es lohnt sich, sich auf die Suche nach geeigneten Verfahren für die eigene Problemzone zu begeben!

Eine fachärztliche Beratung und Begutachtung Ihrer Narbe von Ihrem Hautarzt ist für ein gutes Ergebnis unerlässlich. 

Noch ein Hinweis:

Eine gute frühzeitige Versorgung der Wunde schon während der frühen Wundheilung kann die Narbenbildung im Hinblick auf Aussehen und Funktionalität zwar nicht vollständig verhindern, sie kann sie aber überaus positiv beeinflussen.